E-Mobilität und E-Ladestationen 2019-07-16T08:06:48+00:00
Loading...

Im Zuge der Europawahl stand das Thema Klimaschutz verdientermaßen sehr prominent im Vordergrund. In diesem Zusammenhang ist natürlich auch die Verkehrswende ein großes Thema, speziell das Thema E-Mobilität und E-Ladestationen.

Wir bieten Ihnen absolute Konformität Ihrer E-Ladestationen zur Ladesäulenverordnung, wodurch Sie als Betreiber oder Installateur sicherstellen können , dass Ihre E-Ladestationen reibungslos funktionieren und die gesetzlichen Anforderungen und Prüfpflichten erfüllt werden.

Ihr Mehrwert


  • Optimaler Arbeitsschutz im elektrotechnischen Bereich

  • Vermeidung von Unfällen

  • Verlängerung der Prüffristen

  • Reduzierung von Ausfallzeiten

  • Rabattierung durch den Sachversicherer bei niedriger Durchfallquote


Zwei Mitarbeiter von DPS lachen in ihrer Arbeitskleidung in die Kamera.

Mit uns sind Sie sicher



Welche Leistungen erhalten Sie?


  • Besonderheiten 

  • Durchführung der Maschinenprüfung nach DGUV 3 + 4

  • Gerichtsfeste Dokumentation

  • Aufstellung der durchgefallenen Maschinen
  • Beratung durch unsere geschulten Mitarbeiter

  • Kennzeichnung der erfolgreich geprüften Anlagen mit Prüfplakette
  • Die Pflicht zur Prüfung von elektrischen Arbeitsmitteln respektive Betriebsmitteln ergibt sich grundsätzlich aus der Betriebssicherheitsverordnung, konkretisiert durch die Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS), der Arbeitsstättenverordnung, wiederum konkretisiert durch die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) sowie den relevanten BG-Vorschriften, maßgeblich der DGUV Vorschrift 3 und 4.
  • Die Durchführung der Maschinenprüfung ist durch die Vorschriften des Verbands deutscher Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik insbesondere DIN VDE 0105-100 sowie DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1) geregelt. Dies betrifft beispielsweise Produktionsstraßen, CNC-Fräs-Maschinen, Drehbänke oder Standbohrmaschinen.
  • Zur Überprüfung gehören folgende Schritte:

    • Sichtprüfung
    • Messung
    • Funktionsprobe
    • Auswertung
    • Dokumentation
  • Hierbei bieten wir Ihnen mit unseren Elektrofachkräften eine individuelle Betreuung unter Einbeziehung der spezifischen Herstellervorgaben. Als Prüfgerät kommt das Messgerät: Profitest MXTRA von Gossen Metrawatt zum Einsatz. Nach einer erfolgreichen Prüfung wird eine entsprechende  Prüfplakette vergeben. Es werden im Regelfall unsere standardisierten Etiketten inkl. gelochtem Zeitkreis und Identifikationsnummer verwendet, es kann aber auch Kundenwünschen entsprochen werden.
  • Die Prüffristen werden vom Arbeitgeber im Einvernehmen mit der befähigten Person festgelegt. Diverse Hilfestellungen dazu sind in der DGUV Vorschrift 3 §5 oder TRBS 1203 zu finden.
  • Die daraus resultierenden Prüffristen sind so zu bemessen, dass Mängel frühzeitig erkannt werden und eine Gefährdung auszuschließen ist.
  • Optimaler Arbeitsschutz im elektrotechnischen Bereich
  • Vermeidung von Unfällen
  • Verlängerung der Prüffristen
  • Reduzierung von Ausfallzeiten
  • Rabattierung durch den Sachversicherer bei niedriger Durchfallquote

Warum wird geprüft?

Die Prüfung von E-Ladekabeln, E-Ladestation sowie die sinnvolle Integration von einem Elektro-Adapter sind in dem Bereich der E-Mobilität sowohl sinnvoll als auch unverzichtbar. Elektronik im Automobil und in der Ladeinfrastruktur muss dabei nicht nur störungsfrei und zuverlässig funktionieren, sondern natürlich auch unbedingt sicher sein.

Im Zuge des angestrebten Emissionswandels der Bundesregierung wurde die Breite an Elektrosäulen in Deutschland massiv ausgebaut. Hierbei kommt es insbesondere auf die kontinuierliche Gegenprüfung der Eckdaten an. Batterie- und Steuerungsmanagement sowie die verwendeten Steckverbinder, Schalter und Leitungen müssen lt. VDE die Sicherheit im Fahrzeug auch während und nach einem Unfall gewährleisten.

Pflicht von Elektroprüfung nach DGUV bei E-Ladestationen

Für das Laden von Elektroautos ist entsprechend viel Energie nötig. Um Ladezeiten möglichst kurz zu halten, werden hohe elektrische Leistungen benötigt. Dennoch dauern Ladevorgänge mehrere Stunden, die zu Dauerbelastungen und bei den Installationen zu ernsthaften Problemen führen können. Beispielsweise können Steckdose oder Kabel überhitzen und letztendlich zu Kurzschlüssen oder Bränden führen. Durch entsprechende Elektroprüfung im Rahmen der DGUV können diese frühzeitig erkannt werden.

Besonders in Umgebungen von Gebäuden kann dies verheerende, bis hin zu lebensbedrohliche Folgen haben. Bei öffentlichen Stationen ist eine regelmäßige Elektroprüfung nach DGUV Vorgaben daher Pflicht und sollte grundsätzlich jährlich von einer dazu befähigten Elektrofachkraft durchgeführt werden. Weiterhin sind Betreiber und Nutzer dazu angehalten, täglich bzw. vor jeder Benutzung eine Sichtkontrolle durchzuführen.

Prüfung von E-Ladestation und Elektrosäulen nach DGUV V3

Mit zunehmenden Trend von Elektroautos gibt es für die Autobesitzer zusammenhängende Fragen mit denen man konfrontiert wird und die beantwortet werden müssen. Dabei lautet die Hauptfrage wie das Elektroauto nun auflädt. Ob unterwegs oder doch von zu Hause.
So sind einige grundsätzliche Dinge zu beachten wie:

  • Prüfung von E-Ladekabeln und E-Ladestation zur Nutzung an E-Ladesäulen oder einer E-Ladestation
  • Einbau eines Elektro-Adapter
  • Allgemeine Prüfung von E-Ladekabeln
  • Prüfung einer E-Ladestation oder Ladesäule
  • Beachtung der Ladesäulen und Elektroautos sowie der E-Ladestation
  • Wegen immer wiederkehrender Änderungen des regulatorischen Rahmens bedarf es regelmäßiger Analysen der Sicherheitsmodelle und Prozesse. Bei dieser Herausforderung unterstützen wir unsere Kunden sich langfristig erfolgreich und sicher zu positionieren.

    Wir unterstützen Sie dabei den Normen und Gesetzen gerecht zu werden, mit der Konzentration auf Ihr Kerngeschäft. Unsere hervorragende Branchenexpertise und Metadatenanalyse wird sich auch auf Ihre Unternehmung positiv auswirken.

  • Digitalisierung bietet eine Reihe von neuen Möglichkeiten, auch für die elektrische Betriebssicherheit. Aus diesem Grund hat DPS ein System entwickelt, das Ihnen erlaubt Ihre historischen und natürlich aktuellen Prüfdaten in Echtzeit überall auszuwerten und zu überwachen.

    Mit der DPS  Controlling Software und einem eigens für diesen Zweck entwickelten Algorithmus lassen sich Ihre Metadaten zielgerichtet analysieren. So haben Sie immerdie Kontrolle über die Prüfdaten und den Status Ihrer elektrischen Anlagen und Maschinen und können zum Beispiel Fehlerquellen frühzeitig erkennen.

    Ein weiteres Element der digitalen Prüfüberwachung im Rahmen der Industrie 4.0 bietet die Überwachung der ortsfesten Anlagen Ihres Unternehmens in Echtzeit. Dieses System bietet Ihnen die Möglichkeit jederzeit auf den Zustand Ihrer ortsfesten Anlagen zugreifen zu können und „live“ Anpassungen durchzuführen.

    Dank einer Verknüpfung mit der DPS Controllingsoftware ist eine flexible Integration Ihrer historischen Prüfdaten und somit eine noch genauere Auswertung Ihrer ortsfesten Anlagen gewährleistet. Das innerhalb des Systems ablaufende Echtzeit-Simulations- und Belastungsmanagement trägt zusätzlich zur Reduzierung der gesetzlichen Prüftiefe nach DGUV 3 bei.

DIN ISO 9001:2015 Zertifizierung

Um der Verantwortung für Ihre Sicherheit umfassend gerecht zu werden, hat sich DPS als erstes Unternehmen der Branche für einen weltweit anerkannten Standard des internen Qualitätsmanagements zertifizieren lassen.

Durch die Industrienorm DIN ISO 9001:2015, die 2015 in einer Neufassung verabschiedet wurde, werden Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten, Strukturen und Arbeitsabläufe verbindlich und transparent in Prozess- und Verfahrensanweisungen geregelt und dokumentiert.

Kontakt

Deutsches Handwerk verknüpft mit modernem Management – DPS  – Das Prüfunternehmen.