Beratung 2019-08-12T12:00:23+00:00
Loading...

Sie haben Fragen oder wollen sich individuell rund um das Thema DGUV beraten lassen? Wir stehen Ihnen gerne zur Seite!

Als Dienstleister hat der Begriff „Kundenorientierung“ bei uns den höchsten Stellenwert. Gemäß dem Motto „Dienen und Leisten“ möchten wir Ihnen nicht nur praktisch, sondern auch beratend zur Seite stehen. Über 1.200 Kunden wie Volkswagen AG, Commerzbank AG, Penny Märkte, Bayer AG uvm. aus allen Branchen und Märkten vertrauen bereits der DPS und unserem einzigartigen Know-How.

Profitieren auch Sie von unseren Alleinstellungsmaßnahmen und lassen Sie sich von uns individuell beraten, damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Ziel der DPS Beratung ist es Klarheit bezüglich Verantwortungen, Rechte und Pflichten zum Thema „Einheitliches Prüfkonzept“ zu schaffen. Durch immer wiederkehrende Änderungen des regulatorischen Rahmens bedarf es regelmäßigen Analysen der Sicherheitsmodelle und Prozesse eines jeden Unternehmen. Bei dieser Herausforderung unterstützen wir Sie, sich langfristig erfolgreich und sicher zu positionieren und dabei den Normen und Gesetzen gerecht zu werden, mit dem stetigem Fokus auf die Wirtschaftlichkeit und Verhältnismäßigkeit.

Die Konzentration auf Ihr Kerngeschäft steht hierbei im Mittelpunkt unserer Beratungsleistung.

Die Effizienzsteigerung bei Prüfprozessen erfordert einen innovativen Umgang mit der Digitalisierung. Noch wichtiger ist es dennoch eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung zu schaffen.

Bei dieser Herausforderung unterstützen wir unsere Kunden sich langfristig erfolgreich und sicher zu positionieren. Darüber hinaus unterstützen wir sie dabei den Normen und Gesetzen gerecht zu werden, ohne dabei das Kerngeschäft aus den Augen zu verlieren. Das Thema Arbeitssicherheit ist wie die DPS, fest in der deutschen Wirtschaft verankert. Ob Chemie, Automotive, Defense oder Hidden Champions, die Diversität unserer Kunden ist auch unsere Stärke und der Vorteil für Sie durch einen exzellenten Know-How-Transfer.

Erfolg erfordert engagierte Unternehmensführung und gut geführte, gut ausgebildete Mitarbeiter, die klare Ziele vor Augen haben. Zudem setzt es die Entwicklung von Netzwerken und Standards voraus, welche die Strategien eines Unternehmens befördern und ermöglichen. Wenn diese Strategien in einem von großer Unsicherheit geprägten Umfeld zum Einsatz kommen, sinken die Kosten, die Qualität verbessert sich, Synergien entstehen und die Produktivität steigt.

  • Im ersten Schritt werden auf Basis der vorhandenen Ist- und Soll-Prozesse inkl. der verwendeten Dokumente im Unternehmen, die vorhandenen und notwendigen Prüfleistungen in strukturierten Workshops durch die DPS ermittelt und anschließend dokumentiert. Die Analyse erfolgt im absoluten „High Level“ und dient dazu, die aktuellen Abläufe und Schnittstellen zu verstehen und darauf aufbauend die Systemanforderungen zu definieren. Ausgehend von der Analyse der aktuellen bzw. zukünftigen Prozesse, sowie bestehenden Prüfungen und Schnittstellen, werden die notwendigen Systemanforderungen für das bestehende System entwickelt:
  • Zur Überprüfung gehören folgende Schritte:

    • Erstellung einer Übersicht, welche Bestandsunterlagen vorliegen müssen / sollten
    • Verfolgung der termingerechten Übergabe von Unterlagen, Einfordern der Unterlagen bei dem vorhergehenden Leistungserbringer und bei weiteren Verantwortlichen
    • Organisationsplanung (Ablaufplanung)
    • Erstellung der Leistungsplanung (d.h. wann ist wo welche Prüfung durchzuführen) für das erste Jahr der technischen Prüfungen
    • Liegenschaftsspezifische Sicherheitsanforderungen
    • Aufstellung der technischen Anlagen
    • Aufstellung der benötigten Prüfungen
    • Hinweise zur Prüfung (benötigtes Wartungsunternehmen etc.)
    • Aufnahme von Bestandsverträgen im Kontext der Prüfung
  • Die entwickelten Systemanforderungen dienen zum einen als Basis für die Angebote der jeweiligen Prüf- Dienstleister und bilden zum anderen die Grundlage für das „Lastenheft“ der Anbieter. Bei Bedarf wird ein Workshop mit dem aktuellen Dienstleister durchgeführt, um die korrekte Umsetzung sicherzustellen.

    Darüber hinaus wird im Rahmen der Sicherstellung einer bedarfsgerechten und kostenoptimalen Prüfungsleistung für die folgenden Leistungen ermittelt:

    • Überprüfung und ggf. Optimierung der Prüfung pro Standort/Standortübergreifend
    • Überprüfung und ggf. Optimierung der Prüfturnusse
    • Überprüfung der Einhaltung gesetzlicher Anforderungen und Aussprechen von Handlungsempfehlungen zur Beseitigung von offensichtlichen Mängeln
    • Lastenheft für ein vollumfänglichen Prüfkonzept
  • Nach der Durchführung der Vorgehensweisen A und B erfolgt die operative Umsetzung im Projekt.

    Hierzu gehören:

    • Einführung des vollumfänglichen Prüfkonzeptes und Controlling inkl. Implementierung der neuen Prozesse
    • Begleitung der Implementierung möglicher System- und Lieferantenanpassungen

    Die Art und der Umfang der Unterstützung in diesem Prozess wird im Vorfeld mit dem Kunden abgestimmt.

Lassen Sie sich von unseren Experten beraten, denn wir messen uns an Ihrem Erfolg!