Karriere im Service 2019-04-09T14:49:42+00:00
Loading...

Wir stehen für:

Fortschritt

Kommunikation

Professionalität

Abwechslung

Engagement

Wir unterstützen aktiv die Weiterentwicklung jedes Einzelnen. Ob in unserer DPS Academy oder in externen Weiterbildungen, wir schaffen eine zukunftsorientierte Perspektive und schnelle Aufstiegschancen.

Durch unsere offene Kommunikation schaffen wir Raum für Entwicklung, stärken das Teambild und fördern Innovationen.

Professionelles Auftreten erfordert professionelle Zuarbeit und professionelle Ausrüstung. Wir stellen Ihnen alles zur Verfügung und halten Sie mobil, privat wie beruflich.

Spannende Projekte bundesweit bringen Abwechslung in Ihren Arbeitsalltag, dabei liegt die Wahl des Wohnorts komplett in Ihren Händen.

Bei uns ist Mitdenken erwünscht. Wer Eigeninitiative und Innovationsgeist beweist, bildet den Grundstein für seine professionelle Karriere.

KONTAKT

Hallo mein Name ist Friederike Strung.
Sie können mich gerne zum Thema Karriere und unseren Stellenausschreibungen kontaktieren. Unsere aktuellen Stellen finden Sie hier.
Ich freu mich über Ihre Kontaktaufnahme.

— Herzlichst Friederike Strung. —

Von der DPS Academy zum Experten

In einem jungen, aufstrebenden und wachsenden Unternehmen bieten sich für jeden Chancen und unterschiedlichste Karriereentwicklungen. Bei uns starten Sie gleich zu Beginn mit der Weiterentwicklung Ihrer Laufbahn. In der DPS Academy bilden wir Sie zum professionellen Prüfer aus und bereiten Sie perfekt auf Ihre zukünftigen Aufgaben bei uns vor. Es warten bundesweit spannende Projekte bei interessanten Kunden auf Sie. Mit der neuesten Technologie, qualitativ hochwertiger Ausrüstung und Kleidung, sowie eigenem Dienstwagen der auch privat genutzt werden darf, steht dem professionellen Auftreten und Einsatz beim Kunden, nichts im Weg.

Was sagen unsere Mitarbeiter?

Kevin Sitzlach

„Man ist nicht nur ein Name auf dem Papier – man wird wahrgenommen und hat die Chance, aktiv die Entwicklung des Unternehmens mitzugestalten und seine Karriere selbst zu prägen!“

Im Vorhinein hatte ich große Erwartungen an meinen neuen Arbeitgeber. Wie wird mein Tagesablauf sein? Verstehe ich mich mit meinen neuen Kollegen? Wie gehen meine Vorgesetzten mit mir um? Aufgrund von schlechten Erfahrungen in meinem früheren Berufsleben hatte ich dahingehend viele Bedenken. Jedoch wurden diese Erwartungen direkt in den ersten Wochen komplett übertroffen und all meine Bedenken revidiert. Schon bei der Einarbeitung durch meinen Teamleiter habe ich mich richtig wohlgefühlt. Von allen wurde ich sehr herzlich empfangen und direkt integriert. Die familiäre Arbeitsatmosphäre , nicht nur in meinem Team, gefällt mir besonders gut! Man hat sofort das Gefühl aufgenommen und wie ein langjähriger Kumpel behandelt zu werden. Das ist eines der Dinge, welche mich tagtäglich motivieren mein Bestes zu geben.

Auf die Frage, wie ein normaler Arbeitstag bei der DPS aussieht, kann ich nur eins antworten: Kein Tag ist wie der andere –  im positiven Sinne. Wenn eines hier während der Arbeit nicht aufkommt, dann ist es Monotonie! Momentan prüfe ich viele Maschinen bei den verschiedensten Kunden. Es ist unglaublich spannend bei so vielen interessanten Kunden hinter die Kulissen schauen zu können. Zudem ist keine Maschine wie die andere – das bedeutet Abwechslung pur!

Was ich an der DPS besonders schätze? Die flachen Hierarchien, dass Leistungen anerkannt werden und die Tatsache, dass es hier noch möglich ist mit Motivation, guten Leistungen und Innovationsgeist Karriere zu machen! Ich bin erst seit wenigen Monaten dabei und wurde bereits zum Teamleiter befördert. Sowas motiviert einen enorm!

In der Zwischenzeit ist Herr Sitzlach, nach nur einem Jahr Betriebszugehörigkeit, zum Service Leiter Nord aufgestiegen. Wir gratulieren!

Mikail Kefeli

„Ich bin sehr stolz darauf, ein Teil der DPS-Familie zu sein und mit meinem Team einen großen Teil des Erfolges beitragen zu können.“

Der Job eines Teamleiters ist mit viel Verantwortung verbunden. Zwar bleibt man bis zu einem gewissen Grad immer noch Servicetechniker, jedoch trägt man auch gleichermaßen die Verantwortung für das unterstellte Team und die zu betreuenden Projekte. Man muss also quasi ein „Allroundtalent“ auf mehreren Gebieten sein – fachlich sowie menschlich. Innerhalb meiner Zeit als Servicetechniker konnte ich meine Leistungen unter Beweis stellen, was dafür gesorgt hat, dass mir innerhalb kurzer Zeit die Stelle als Teamleiter anvertraut wurde. Mittlerweile konnte ich mein Team auf einen Stand bringen, dass jeder selbstständig arbeiten kann, was mich als Teamleiter sehr stolz macht. Als Teamleiter ist man meist erster Ansprechpartner für die Anliegen und Probleme, nicht nur von meinen Jungs, sondern auch die der Kunden und deren Projekte die ich betreue. Somit muss ich im Arbeitsalltag wichtige Entscheidungen für das Team treffen können, Zeit und Kapazitäten optimal einplanen., kurzfristig umdisponieren können und Arbeitsorte flexibel einteilen können. Hinzu kommen die Einarbeiten neuer Kollegen, die Unterstützung von neuen und bestehenden Teammitgliedern in den verschiedensten Bereichen, Problemlösung innerhalb und außerhalb meines Teams und nicht zuletzt natürlich auch die Koordination von den mir und meinem Team zugeteilten Projekten sowie die damit verbundene regelmäßige Kommunikation mit den Ansprechpartnern.

Was mich an der DPS als Arbeitgeber reizt? Vieles! Man erlebt ein komplett anderes Wertschätzungsgefühl als in anderen Unternehmen. Der Alltag zeichnet sich durch sehr abwechslungsreichen Arbeitseinsätzen aus, sodass keine Monotonie entsteht. Die Arbeit ist geprägt von einer familiär freundschaftlichen und zeitgleich respektvollen Atmosphäre, was zu einem starken Zusammenhalt untereinander und einem großen Vertrauensgefühl führt. Egal ob Servicetechniker oder Teamleiter, man erhält viele Möglichkeiten und Chancen, die man in älteren, etablierten Unternehmen vielleicht nicht erhalten würde. Die Leistungen jedes Einzelnen werden in Form von Prämien-, Bonussystemen und Benefits wahrgenommen, honoriert und geschätzt. Somit kann man seine Karriere quasi frei wählen und selbst bestimmen. Allgemein fühlt man sich bei der DPS nicht bloß als einfacher Servicetechniker, man wird ernstgenommen und fühlt sich als Teil des Ganzen.

Ob ich stolz auf die Arbeit bei der DPS bin? Ganz klar: Ja! Mich fasziniert es zu sehen, wie sich mein Team und damit auch ich selbst, von Tag zu Tag weiterentwickelt. Das Vertrauen und der Zusammenhalt untereinander und der gemeinsame Wille zu einer stetigen Verbesserung motivieren mich jeden Tag aufs Neue! Zudem ist der Firmenwagen den man auch privat nutzen darf ein echt attraktiver Benefit.

BEWERBEN SIE SICH HIER